Nachbericht: SG Bardowick/Barendorf III – SC Lüneburg II

gebrauchter Tag

Unsere Salzstadtkicker erwischten Sonntag einen völlig gebrauchten Tag, der bereits vor dem Spiel mit einer Hiobsbotschaften begann.

Durch Krankheitsbedingte Ausfälle in der Ersten Mannschaft des SCL schrumpfte der ohnehin extrem dünne Kader für das Spiel in Bardowick auf ein Minimum zusammen. So saßen neben dem Trainer Thorsten Sasse mit Martin Schierloh und Sebastian Kahle lediglich noch 2 Spieler auf der Bank, die aufgrund von Blessuren eigentlich nicht spielfähig waren.Die Rollen für das Spiel waren trotz der personellen Situation klar verteilt. Der als Absteiger feststehende Gastgeber stellte sich tief in die eigene Hälfte und versuchte über schnell ausgespielte Konter, Nadelstiche zu setzen. Die Salzstadtkicker übernahmen sofort das Spielgeschehen, ließen den Ball auf dem holprigen Geläuf bis zum gegnerischen 16er gut durch die Reihen laufen und konnten sich so in den ersten 5 Spielminuten gute Chancen erspielen. Die Spielgemeinschaft setzte in der 7. Minute ihren ersten Konter und der führte dann auch gleich zum Erfolg – wenn auch indirekt. Denn: der vom SCL in der Vorwärtsbewegung verlorene und vom Gegner lang nach vorn geschlagene Ball landete beim Bardowicker Stürmer, der im Laufduell mit Florian Wistrach in den 16er eindrang und dort eine Berührung dankend annahm. Der fällige Elfmeter wurde sicher verwandelt und das Spiel somit auf den Kopf gestellt. 

Am eigentlich Spielgeschehen änderte diese Führung allerdings nichts! Der SCL drückte und die Bardowicker verteidigten mit aller Kraft das eigene Tor. In der 30. Minute dann der nächste Rückschlag für den SC Lüneburg II als beim ohnehin angeschlagenen Florian Schmidt die Kräfte zu Ende gingen und er ausgewechselt werden musste.

Nur eine Minute später der zweite Konter der Bardowicker, der wie eine Blaupause des 0:1 aussah. Erneut ein Ballverlust im Angriff und ein langgeschlagender Ball auf den Angreifer. Der Unterschied lag nun darin, dass es diesesmal Jonas Weinholz war, der den Stürmer zum erneuten Strafstoß zu Fall brachte. Nachdem auch dieser Elfmeter verwandelt wurde konnten die Bardowicker in der 34 Spielminute auch ihren dritten Konter erfolgreich abschließen und gingen somit mit einer 3:0 Führung in die Pause.

In der zweiten Halbzeit stellten unsere Salzstadtkicker auf ein 3:5:2 System um und versuchten so die ohnehin schon müden Gastgeber so noch mehr unter Druck zu setzen. Die Bardowicker wurden jetzt endgültig in der eigenen Hälfte festgespielt und die Torchancen häuften sich. In der 60 Minute war es dann Meverick Jonas der den Bann brach und den Ball zum 1:3 in die Maschen drosch. Der SCL blieb am Drücker und nachdem weitere Chancen zunächst nicht genutzt werden konnten, war es in der 73. Minute erneut Meverick Jonas der auf 2:3 verkürzte. In den letzten knapp 20 Minuten rollte ein Angriff nach dem Anderen in Richtung Bardowicker Tor. Aber entweder stand der Pfosten, ein gegnerischer Spieler oder der starke Keeper im Weg des Balles. So blieb es am Ende bei der schmeichelhaften Niederlage für unsere arg gebeutelten Salzstadtkicker. 

Gerade aufgrund der guten Einstellung in der zweiten Halbzeit sehen wir positiv auf das letzte Spiel am kommenden Samstag gegen den TuS Erbstorf II, wo der letzte noch nötige Punkt eingefahren werden soll damit im Anschluß, gemeinsam mit der Ersten Herren, der Aufstieg gefeiert werden kann.
Aufstellung:

Jonas Weinholz

Max Zeidler – Dennis Marchewka – Florian Wistrach – Constantin Haunert

Danny Breitsprecher – Ralf Otte

Ole Wiese – Florian Schmidt (30. Thorsten Sasse) – Wilko Galster

Meverick Jonas
Bank:

Thorsten Sasse – Martin Schierloh – Sebastian Kahle
Trainer:

Thorsten Sasse
Betreuer:

Heiko Wistrach – Udo Kölling
Spielverlauf:

1:0 (7. Minute)

2:0 (31. Minute)

3:0 (34. Minute)

3:1 (60. Minute Meverick Jonas)

3:2 (73. Minute Meverick Jonas)