Reservepokal Nachbericht: Lüneburger SV II – SC Lüneburg II

Einzug ins Achtelfinale!

Durch einen 2:0 Sieg in der ersten Runde des Reservepokals beim Lüneburger SV II, feierten unsere Salzstadtkicker einen gelungenen Start in die Saison 2017/18.
 
Die Rahmenbedingungen für das erste Pflichtspiel der neuen Saison waren alles andere als optimal. Der Platz war durch ein American Football-Spiel am Vortag leider sehr in Mitleidenschaft gerissen worden. Und auch abseits dessen hätte der Platz an so mancher Stelle etwas mehr Kreide und weniger hohen Rasen vertragen können. Dennoch hat sich die Zweite des SCL davon nicht beeinflussen lassen und versuchten vom Anpfiff an, den Ball sowie Gegner laufen zu lassen.
Nachdem bereits in den ersten Minuten sowohl Mazlum Yardimci als auch Wilko Galster ihre Chancen nicht nutzten, war es letztlich doch Mazlum Yardimci der seine zweite Tormöglichkeit zur frühen 1:0 Führung in der 13 Spielminute nutzen konnte. Die Gastgeber waren zusehens darauf bedacht, weitere Tore zu verhindern und kamen lediglich durch Einzelaktionen mal in die Nähe des Strafraumes. Sebastian Kahle und Ralf Otte hatten im zentralen Mittelfeld das Heft fest in der Hand und leiteten immer wieder neue Angriffe ein, die jedoch weder von Galster noch von Haunert oder Kroenig genutzt werden konnten.
 
Zu Beginn der zweiten Halbzeit feierte dann Danny Sühl sein Debüt im Trikot des SCL und übernahm die Position von Wilko Galster. Auch in den zweiten 45 Minuten vermochte es der Lüneburger SV II nicht die Defensive um Dennis Marchewka ernsthaft in Verlegenheit zu bringen. Vielmehr ließen beim Gastgeber die Kräfte nach, wodurch sich mehr Räume ergaben, die jedoch nicht konsequent genug ausgenutzt wurden. Das große Manko unserer Salzstadtkicker an diesem Tag war sicherlich die Chancenverwertung. Nachdem Danny Sühl, Mazlum Yardimci, Sebastian Kahle und Daniel Mahnke allesamt knapp scheiterteten, gelang Constantin Haunert in der 75 Minute mit dem 2:0 die Vorentscheidung. Ein von ihm getretener Freistoss aus dem linken Halbfeld segelte an Freund und Feind vorbei, landete im rechten Toreck und besiegelte somit das Endergebnis.

Als Fazit bleibt zu sagen, dass sich trotz herausfordernder Platzverhältnisse kein SCL'er verletzt hat und wir für unsere Spielweise mit einem Sieg belohnt wurden. In den nächsten Trainingseinheiten gilt es jetzt die defizite im Torabschluß zu verbessern damit es im ersten Ligaspiel dann besser klappt.
 
Aufstellung:
Jonas Weinholz
Merlin Nikulka – Dennis Marchewka – Florian Wistrach – Daniel Mahnke
Ralf Otte (53. Marcel Werner) – Sebastian Kahle
Oliver Kroenig (62. Frederick Gringel)– Mazlum Yardimci – Constantin Haunert
Wilko Galster (46. Danny Sühl)
 
Bank:
Martin Schierloh – Danny Sühl – Frederick Gringel – Marcel Werner
Trainer:
Thorsten Sasse
Betreuer:
Heiko Wistrach
 
Spielverlauf:
1:0  (13. Minute Mazlum Yardimci)
2:0  (75. Minute Constantin Haunert)