Nachbericht: MTV Handorf II – SC Lüneburg II

Kantersieg in Handorf

Am vierten Spieltag holte unsere 2. Herrenmannschaft den ersehnten ersten Sieg in der 2. Kreisklasse Lüneburg. Nach der Punkteteilung gegen Heidetal mussten unsere Salzstadtkicker im Derby gegen den OSV noch Lehrgeld zahlen und konnten aufgrund von Erkrankungen,Verletzungen sowie beruflichen Gründen gegen Göhrde nicht antreten. Zwar fehlten auch an diesem Wochenende wieder 8 Spieler aus verschiedenen Gründen, jedoch ließen die verbliebenen Salzstadtkicker keinen Zweifel daran aufkommen wer das Spiel gewinnen wird.

Noch ehe sich die Handorfer umschauten stand es nach einem Doppelschlag durch Florian Schmidt in der 5. und Wilko Galster in der 7. Spielminute 2:0 für den SC Lüneburg II. In der folgenden Viertelstunde nahmen die Gastgeber auch aktiv am Spielgeschehen teil und konnten sich erste Möglichkeiten erspielen, während unsere Salzstadtkicker etwas die Organisation verloren und versuchten fast ausschließlich mit langen Bällen zu agieren. Zwar ergaben sich auch hieraus weitere Torchancen, jedoch führte erst eine in der 28. Minute ausgespielte Aktion zum 3:0 durch Mazlum Yardimci. Nur 4 Minuten später wurde dann Wilko Galster im Straumraum gelegt und der den fälligen Elfmeter sicher zum 4:0 verwandelte. Marcel Werner war es dann, der kurz vor der Pause das Ergebnis noch auf 5:0 schraubte.

In der zweiten Halbzeit versuchten die Gastgeber nochmal alles, um das Ergebnis etwas anschaulicher zu gestalten. Mit viel Einsatz konnten sie die um Dennis Marchewka neuformierte und sehr junge Abwehr das ein oder andere mal in Verlegenheit bringen, schafften es jedoch nicht den Ball im Netz unterzubringen. Auf der Gegenseite ergaben sich durch diese Spielweise sehr viele Räume, die vorallem Danny (Arno) Breitsprecher bei seinem Comeback zu nutzen wusste. Einzig die Effektivität der 1. Halbzeit blieb zu diesem Zeitpunkt auf der Strecke und so scheiterten sowohl Wilko Galster, Florian Schmidt, Marcel Werner, Danny Breitsprecher als auch Danny Sühl knapp.

So dauerte es bis zur 67. Minute als Danny Sühl mit seinem ersten Treffer für den SC Lüneburg zum 6:0 vollendete. Florian Schmidt war es dann vorbehalten in der 79. Minute mit seinem zweiten Treffer den 7:0 Endstand herzustellen.

Nach den letzten beiden Wochen tat dieser, auch in der Höhe, verdiente Sieg enorm gut und steigert das Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben. Trotzdem ist allen Beteiligten klar, dass dieses Spiel nicht der Maßstab sein wird und an der Feinabstimmung noch einige Lücken vorhanden sind. Entsprechend konzentriert wird in der kommenden Woche gearbeitet um dann am Wochenende gegen Sodersdorf die nächsten Punkte einzufahren.

Aufstellungen:

MTV Handorf II

Senger – Heuser, Larzarz, Brunn, Ites – Stevens (35. Dittrich), Springer, Weber, Meyer – Vogeler, Funk (35. Milke/ 80. Harms)

SC Lüneburg II

Weinholz – Kroenig (62. Otte), Marchewka, Zeidler, Mahnke – Werner, Kahle (46. Breitsprecher) – Yardimci, Schmidt, Sühl – Galster

Bank:

Otte – Breitsprecher

Trainer:

Thorsten Sasse

Betreuer:

Heiko Wistrach

Spielverlauf:

0:1 Schmidt (5.)

0:2 Galster (7.)

0:3 Yardimci (28.)

0:4 Galster (32.) per Elfmeter

0:5 Werner (44.)

0:6 Sühl (67.)

0:7 Schmidt (79.)