Schlagwort: Fussball in der Region Lüneburg

Vorbericht: SC Lüneburg II – TSV Mechtersen/Vögelsen II

Wir werden in jedem Spiel in der Lage sein etwas zu holen!

Bevor der reguläre Spielbetrieb für unsere zweite Herrenmannschaft am kommenden Mittwoch mit der Kreispokal-Partie SC Lüneburg II gegen den TSV Mechtersen/Vögelsen II wieder beginnt, hat Trainer Thorsten Sasse beschrieben, wie die Ausgangssituation für die zweiten Salzstadtkicker derzeit aussieht.

Obwohl die Vorsaison nicht immer optimal lief, man immer wieder mit einer zu dünnen Personaldecke zu tun hatte und in diesem Zuge so manch eine Partie hat hergeben müssen, ist Sasse für den Start in der 3. Heide-Wendland Liga zuversichtlich. Insbesondere können man auf die Rückrunde der Vorsaison aufbauen. Die dort gezeigte Leistung hat maßgeblich dazu beigetragen, dass man sich am Ende der Spielzeit im gesicherten Mittelfeld hat positionieren können. Natürlich ist es für die Motivation nicht gerade förderlich, wenn man dann, durch Umstellungen der Ligastruktur, wieder in der zweitnidrigsten Spielklasse startest. Dennoch sollten wir gerade das zum Anlass nehmen unseren Fans und Gegnern eine starke zweite Reserve zu präsentieren, die durchaus in der Lage ist in jeder Begegnung auf Augenhöhe mitzuspielen.

Um diese Leistung im Spielbetrieb auch abzurufen, hat der junge Trainer Sasse bereits zum Ende der vergangenen Saison damit begonnen einige spielerische Abläufe zu verfeinern und die Mannschaft weiterzuentwickeln. Er sieht durchaus, dass der Willen, die Einstellung und der Zusammenhalt beim Team stimmt. Genau dieser Geist muss weitergeführt werden, wenn man die zahlreichen neuen Spieler in die bestehende Mannschaft integriert. „Die neuen Spieler bringen frischen Wind ins Team und helfen natürlich auch Abgänge zu kompensieren.“, so Sasse. Er fährt fort: „Unter dem Strich können wir positives Transfersaldo vermelden (6 Abgängen, davon 3 in die eigene erste Herrenmannschaft – 11 Zugänge). Am Ende zählt, dass jeder Spaß am Spiel hat, dass die neuen Jungs erfolgreich ins Team integriert werden und wir als Einheit gemeinsam Siege feiern.“

Am kommenden Mittwoch geht es gegen TSV Mechtersen/Vögelsen II in die erste Runde des Kreispokals. Die Jungs sind heiß und wollen einen tollen Auftak feiern. Ich bin mir sicher, dass sie das schaffen werden.

Nachbericht: Lüneburger SC – SC Lüneburg

Hauptsache gewonnen!

Aller Anfang ist schwer sagt man ja immer. Aber wirklich so schwer…?

Nach gut vier Monaten Spielpause merkte man den Salzstadtkickern deutlich an, dass der Rhythmus fehlte. Es war kein schönes Spiel gestern bei der LSV, aber am Ende zählten nur die drei Punkte. Die Gastgeber verschleppten von der ersten Minute an das Tempo. Einwürfe, Freistöße und Torabschläge dauerten eine Ewigkeit. Spielfluss kam so in der Partie fast nicht auf. Und doch lief eigentlich alles nach Plan für die Kicker vom SC Lüneburg.

Bereits nach sieben Minuten gelang Robert Lazo-Garcia die frühe Führung. Sicherheit brachte diese allerdings nicht. Viele leichte Fehler brachten die Gastgeber immer wieder ins Spiel zurück. Und so gelang Borlan in der 27. Minute durch einen verwandelten Strafstoß der verdiente Ausgleich.

Nach dem Wechsel wurde es ein wenig besser. Die Passquote wurde besser und auch das Tempo wurde höher. Aber gute Möglichkeiten zum Torerfolg blieben Mangelware. So dauerte es bis zur 76. Minute, bis Robert Foged den Ball über die Linie bugsierte und den 2:1 Erfolg unter Dach und Fach brachte.

Wie gesagt nicht schön, aber drei wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg eingefahren.

Einen kleinen Wermutstropfen mussten die Salzstadtkicker aber doch einstecken: Danny Breitensprecher riss sich bei einem Zweikampf das Außenband im Knöchel. Auf diesem Wege wünschen wir Danny schnelle Genesung und gute Besserung!

Aufstellung

Lüneburger SV

Smolka –  Alkhahil, Balik (74. Kriszio), El-Chehab, Sönmez – Hijazi, M.Otte, Borlan, Yousif, Alsruji – T.Otte

SC Lüneburg

Heuer – Machel, Huber, Halbensleben, Tatge – Paulsen, Fior (60. Breitensprecher, 71. Foged), Lazo-Garcia, Herbst, Dietterich (90. Hafke) – Rusteberg

Tore

0:1  07. Min.  Robert Lazo-Garcia

1:1  27. Min.  Borlan

1:2  76. Min.  Robert Foged

Vorbericht: SC Lüneburg – Lüneburger SV

Endlich rollt der Ball wieder!

Mit dem morgigen Spiel bei der Lüneburger SV startet auch die erste Herrenmannschaft des SC Lüneburg endlich in die Rückrunde.

Nachdem in den letzten Wochen an Fußball nicht zu denken war, sind die Jungs froh wieder gegen den Ball treten zu können. Der Auftritt morgen bei der LSV ist der Auftakt von noch 17 auszutragenden Spielen. Nachdem wir das Hinspiel unnötig verloren hatten, brennen wir natürlich auf die Revanche – und mit einem Sieg auf einen guten Start sowieso. Dieser ist wichtig, um unsere gesteckten Ziele zu erreichen. Die LSV hat bereits zwei Spiele in der Rückrunde absolviert: in Hohnstorf und Neetze setzte es deutliche Niederlagen. Sie haben also etwas gut zu machen und angeschlagene Boxer sind…… naja ihr kennt das ja.

Wir müssen schon eine konzentrierte und gute Leistung bringen, um die 3 Punkte mit aus Kaltenmoor zu nehmen. Die Salzstadtkicker haben gut trainiert. Alle Spieler sind fit und brennen auf das Spiel.

Reservepokal Vorbericht: Lüneburger SV II – SC Lüneburg II

Endlich geht es wieder los!

Zum Abschluß der 5. Vorbereitungswoche geht es für die zweite Herrenmannschaft unserer Salzstadtkicker am kommenden Sonntag um 13:00 Uhr in der 1. Runde des Reservepokals beim Lüneburger SV II in das erste Pflichtspiel der Saison 2017/18.

In den letzten Wochen wurde fleißig auf den Saisonstart hingearbeitet und nicht nur der Trainer Thorsten Sasse freut sich, dass es jetzt endlich wieder losgeht. Die Vorbereitung hat natürlich immer seinen besonderen Reiz, alleine schon weil der Kader sich verändert hat und sich somit ein neuer Teamgeist entwickelt. Herausfordernd für den Trainer ist aber, dass jeder Fussballer an den Wochenenden dann auch wieder um Punkte mit spielen und nicht nur Testspiele bestreiten möchte.
Die Vorbereitung im allgemeinen verlief, abgesehen von den Verletzungen von Yannic Hoffmann und Nils Schierloh, sehr gut. Alle Spieler haben sehr gut mitgezogen und sich eine gute Basis erarbeitet um eine erfolgreiche Hinserie zu spielen.

Das letzte Aufeinandertreffen mit der zweiten Mannschaft des Lüneburger SV ist noch in guter Erinnerung da unsere Salzstadtkicker durch das 2:0 den Sieg im Ligapokal feiern konnten. Da sich die Mannschaft des Lüneburger SV II danach aufgelöst hat und mehrheitlich zum VFL Lüneburg wechselte hat die heutige Mannschaft sicher nur wenig mit dem Team aus dem letzten Aufeinandertreffen zu tun. Über die Qualitäten lässt sich daher nur wenig sagen – spielt in der Vorbereitung auf das Spiel aber auch keine Rolle. In erster Linie galt es in den letzten Wochen sich die Grundlagen für die Hinserie zu erarbeiten und sich jetzt, unabhängig vom Gegner, auf den taktischen Bereich sowie die Feinabstimmung zu konzentrieren. Als klassenhöhere Mannschaft haben wir den Favoritenstempel auf der Stirn. Doch unabhängig davon will die Zweite des SC Lüneburg auch in dieser Saison wieder zeigen, das im Pokal mit ihnen zu rechnen ist.

Personell werden neben den verletzten Yannic Hoffmann und Nils Schierloh auch Florian Schmidt (Urlaub), Max Zeidler und Ole Wiese (beide privat verhindert) fehlen. Bei Danny "Arno" Breitsprecher kommt ein Einsatz nach Verletzung ebenfalls noch zu früh. Dafür werden aber sowohl Frederick Gringel als auch Danny Sühl im Kader stehen und könnten am Wochenende ihr Pflichtspieldebüt für den SC Lüneburg geben.
 
Begleiten Sie uns nach Kaltenmoor, um sich einen persönlichen Eindruck von einem SCL zu machen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!