Schlagwort: Heimspiel

Vorbericht: SC Lüneburg II – Dahlenburger SK II

Volle Konzentration auf die Liga

Nach dem unglücklichen Ausscheiden im Halbfinale des Reservepokals gegen den SV Scharnebeck II und einem spielfreien Wochenende heißt es für unsere Salzstadtkicker am kommenden Sonntag wieder: Fußballschuhe schnüren, um im Spiel gegen den Dahlenburger SK II wichtige Punkte in der Liga zu sammeln.
Sowohl der FC Heidetal II als auch der TV Neuhaus II haben am letzten Wochenende ihre Hausaufgaben gemacht und sind durch ihre Siege, zumindest vorübergehend, an unserer zweiten Herrenmannschaft vorbeigezogen. Um unser Saisonziel zu erreichen heißt es jetzt also nachziehen und den Fokus auf die noch offenen 5 Ligaspiele legen!

Auch wenn für die Dahlenburger in dieser Saison weder nach oben noch nach unten viel gehen wird, werden sie uns die Punkte nicht herschenken. Die Spiele gegen Dahlenburg waren sowohl in der Hinrunde auch als in der letzten Serie immer sehr intensiv und auch wenn wir sie positiv gestalten konnten war es jeweils ein hartes Stück Arbeit um die Punkte einzusammeln.

In den letzten Trainingseinheiten wurde intensiv an der Feinabstimmung gearbeitet. Neben der sehr ordentlichen Beteiligung und der hohen Intensität, ist zudem deutlich zu spüren, dass die Jungs mit sehr viel Freude bei der Sache sind. Sie wollen den Ambitionen und dem Anspruch ein namhafter Lüneburger FußballVerein zu werden absolut gerecht werden. Jetzt gilt es das Erarbeitete am Sonntag auf den Platz zu bringen, damit die 3 Punkte in Ochtmissen bleiben.

Personell gilt es bis zum Wochenende noch die ein oder andere Personalie zu klären. Sicher fehlen werden neben Mirco Wenzel, Florian Wistrach und Kevin Fischer (alle verletzt) auch Ralf Otte und Merlin Nikulka (beide privat verhindet). Hinter Marcel Werner steht noch ein Fragezeichen aber dafür kehren mit Sebastian Kahle, Oliver Kroenig und Alexandar Tsekov drei Spieler wieder in den Kader zurück und erhöhen damit den Kampf um die Startplätze.

Besuchen Sie uns am Sonntag in Ochtmissen und unterstützen sie die #Salzstadtkicker. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Nachbericht: SC Lüneburg – TuS Barendorf

Ein verdienter 2:1 Erfolg gegen den TuS Barendorf!

Es war das erwartete schwere Spiel gegen den Tabellenvierten aus Barendorf. Die Barendorfer, die eine sehr gut organisierte, kampfstarke Mannschaft zusammen haben, spielten von Beginn an so wie wir es erwartet haben. Aus einer stabilen Defensive wurde immer wieder schnell mit langen Bällen in die Spitze gespielt. Immer wieder versuchten die Gäste ihren Toptorjäger Otte in Szene zu setzen, der war aber über die gesamte Spielzeit bei Lars Halbensleben in guten Händen. So entwickelte sich in der ersten Hälfte ein Spiel auf Augenhöhe ab. Chancen blieben auf beiden Seiten Mangelware. Dennoch gingen wir mit einem 0:1 in die Pause. In der 29 Minute verwandelte der Barendorfer Surke einen Strafstoß. Zuvor ging ein Foul von Zinn an scharfen voraus.

Im zweiten Durchgang entwickelte sich mehr und mehr ein Spiel auf ein Tor. Wir konnten Barendorf immer mehr unter Druck setzen, die es nicht mehr geschafft haben sich zu befreien. In der 52 Minute war es dann soweit. Eine Flanke von Robert Lazo-Garcia verwandelte Timo Dietterich zum 1:1 Ausgleich. Doch damit gab sich die Mannschaft nicht zufrieden. Sie wollte dieses Spiel unbedingt gewinnen. Immer wieder ging es über die Außen, wo die Gäste Probleme hatten. Und über die Außen wurde auch der Führungstreffer durch Fabian Paulsen in der 78 Minute eingeleitet. Eine Flanke von Nils Fior verwandelte Fabian eiskalt. Von Barendorf kam nichts mehr und so schaukelten wir den verdienten Sieg über die Zeit.

Aufstellungen:

SC Lüneburg:

Zinn – Machel, Grote, Halbensleben, Rusch (8. Paulsen), – Kieseleit, Tatge, Lazo-Garcia (82. Gerasch), Dietterich (71. Foged), – Herbst

TuS Barendorf:

Pfeiffer – Dettmann, Jenckel, Wienhöfer, Knobloch, – Kühn, Surke, Zuchotzki, Weißbach, Scharfen (60. Naffin), – Otte

Tore:

0:1 29. Surke (Foulelfmeter)

1:1 52. Dietterich

2:1 78. Paulsen