Schlagwort: Lüneburg

Nachbericht: SC Lüneburg – TV Neuhaus

Ein verdienter Sieg

Eine eher durchschnittliche Leistung genügte den Salzstadtkickern, um den TV Neuhaus mit 2:0 zu besiegen. Damit feierten die Kicker des SCL ihren dritten Erfolg in Folge und festigten den dritten Tabellenplatz. Die Lüneburger begannen forsch und gingen in der 7. Minute durch Lars Gerasch in Führung. Im Anschluss daran blieben weitere gute Gelegenheiten ungenutzt und Neuhaus kam Mitte der ersten Hälfte besser in die Partie. Große Chancen vermochten sich die Gäste aber nicht herausspielen und so blieb es zur Pause bei der dünnen Führung.

Nach dem Wechsel erstmal das gleiche Bild. Die Gäste waren zu Beginn etwas griffiger und giftiger, ohne aber wirklich Torgefahr auszustrahlen. Nach 60 Minuten bekamen das Team von Trainer Thorsten Sachs wieder mehr Zugriff auf die Partie und erspielten sich die ein oder andere Torchance. Dennoch musste der in Ochtmissen gastierende Verein bis zur 77. Minute warten, ehe Fabian Paulsen, nach starkem Zuspiel von Paul Herbst, den Sack zumachte.

Unterm Strich war es ein verdienter Sieg gegen unangenehme Gäste aus Neuhaus.

Aufstellungen

SC Lüneburg

Zinn – Rusch, Kieseleit, Halbensleben, Tatge – Paulsen, Gerasch, Herbst (77. Prochnau), Lazo-Garcia (83. Hafke), Dietterich – Foged (67. Fior)

TV Neuhaus

Nowak – Grosse (64. Von-Der-Heide), Hogrefe, Timm, Bülow – Müller, Hardik, Richter (46. Leppin), Brinkmann, Skornik – Wolff (60. Mann)

Tore:

1:0  07. Minute Lars Gerasch

2:0  77. Minute Fabian Paulsen

Nachbericht: SV Scharnebeck – SC Lüneburg

Ein verdienter Auswärtserfolg

Was für ein starker Auftritt der unseres Vereins beim SV Scharnebeck. Mit einer über 90 Minuten disziplinierten und konzentrierten Leistung gewann die erste Herrenmannschaft der Salzstadtkicker völlig verdient mit 3:1.

Es entwickelte sich von Beginn an ein sehr gutes Kreisligaspiel zweier spielerisch starker Mannschaften. Dabei versuchten die Gastgeber häufig über die Außen zum Erfolg zu kommen. Aber die Ansätze wurden schon im Keim erstickt. Und so kamen die SCL’er durch frühe Ballgewinne und schnelles Umschalten immer wieder zu gefährlichen Aktionen. Bereits in der 18. Minute war Timo Dietterich zur Stelle, als er eine klasse Hereingabe von Robert Laszlo, mit dem Kopf vollendete. Und nur 5 Minuten später war es erneut Timo Dietterich, der einen Traumpass von Paul Herbst, zum 2:0 verwertete. Mit der 2:0 Führung im Rücken spielten die Salzstadtkicker voller Selbstvertrauen und hätten das Ergebnis zur Pause auch noch höher gestalten können.

Nach dem Wechsel dann das gleiche Bild. Die Gastgeber versuchten immer wieder Druck aufzubauen, aber scheiterten spätesten an der gut gestaffelten Defensive unserer ersten Herrenmannschaft. Und als dann der starke Lars Gerasch das 3:0 erzielte, war das Spiel entschieden. Scharnebeck gab zwar nie auf, aber bis auf das Strafstoßtor in der 75. Minute zum 3:1 gab es keine Torchancen. Im Gegenteil zu den SC Lüneburgern, die weitere gute Kontergelegenheiten liegen gelassen haben.

Aufstellungen

SV Scharnebeck

Pfeifer – Freudenberg, Lorenzen, Schilf – Barth, Koch, Schröder, Maske, Reiß, Okunnuga – Beckmann

SC Lüneburg

Zinn – Machel, Kieseleit, Halbensleben, Tatge – Paulsen, Gerasch, Laszlo-Garcia, Herbst (85. Rusch), Dietterich (89. Prochnau) – Foged (75. Fior)

Tore:

0:1  18. Minute  Timo Dietterich

0:2  23. Minute  Timo Dietterich

0:3  55. Minute  Lars Gerasch

1:3  75. Minute  Rico Beckmann (Foulelfmeter)

Nachbericht: MTV Handorf II – SC Lüneburg II

Kantersieg in Handorf

Am vierten Spieltag holte unsere 2. Herrenmannschaft den ersehnten ersten Sieg in der 2. Kreisklasse Lüneburg. Nach der Punkteteilung gegen Heidetal mussten unsere Salzstadtkicker im Derby gegen den OSV noch Lehrgeld zahlen und konnten aufgrund von Erkrankungen,Verletzungen sowie beruflichen Gründen gegen Göhrde nicht antreten. Zwar fehlten auch an diesem Wochenende wieder 8 Spieler aus verschiedenen Gründen, jedoch ließen die verbliebenen Salzstadtkicker keinen Zweifel daran aufkommen wer das Spiel gewinnen wird.

Noch ehe sich die Handorfer umschauten stand es nach einem Doppelschlag durch Florian Schmidt in der 5. und Wilko Galster in der 7. Spielminute 2:0 für den SC Lüneburg II. In der folgenden Viertelstunde nahmen die Gastgeber auch aktiv am Spielgeschehen teil und konnten sich erste Möglichkeiten erspielen, während unsere Salzstadtkicker etwas die Organisation verloren und versuchten fast ausschließlich mit langen Bällen zu agieren. Zwar ergaben sich auch hieraus weitere Torchancen, jedoch führte erst eine in der 28. Minute ausgespielte Aktion zum 3:0 durch Mazlum Yardimci. Nur 4 Minuten später wurde dann Wilko Galster im Straumraum gelegt und der den fälligen Elfmeter sicher zum 4:0 verwandelte. Marcel Werner war es dann, der kurz vor der Pause das Ergebnis noch auf 5:0 schraubte.

In der zweiten Halbzeit versuchten die Gastgeber nochmal alles, um das Ergebnis etwas anschaulicher zu gestalten. Mit viel Einsatz konnten sie die um Dennis Marchewka neuformierte und sehr junge Abwehr das ein oder andere mal in Verlegenheit bringen, schafften es jedoch nicht den Ball im Netz unterzubringen. Auf der Gegenseite ergaben sich durch diese Spielweise sehr viele Räume, die vorallem Danny (Arno) Breitsprecher bei seinem Comeback zu nutzen wusste. Einzig die Effektivität der 1. Halbzeit blieb zu diesem Zeitpunkt auf der Strecke und so scheiterten sowohl Wilko Galster, Florian Schmidt, Marcel Werner, Danny Breitsprecher als auch Danny Sühl knapp.

So dauerte es bis zur 67. Minute als Danny Sühl mit seinem ersten Treffer für den SC Lüneburg zum 6:0 vollendete. Florian Schmidt war es dann vorbehalten in der 79. Minute mit seinem zweiten Treffer den 7:0 Endstand herzustellen.

Nach den letzten beiden Wochen tat dieser, auch in der Höhe, verdiente Sieg enorm gut und steigert das Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben. Trotzdem ist allen Beteiligten klar, dass dieses Spiel nicht der Maßstab sein wird und an der Feinabstimmung noch einige Lücken vorhanden sind. Entsprechend konzentriert wird in der kommenden Woche gearbeitet um dann am Wochenende gegen Sodersdorf die nächsten Punkte einzufahren.

Aufstellungen:

MTV Handorf II

Senger – Heuser, Larzarz, Brunn, Ites – Stevens (35. Dittrich), Springer, Weber, Meyer – Vogeler, Funk (35. Milke/ 80. Harms)

SC Lüneburg II

Weinholz – Kroenig (62. Otte), Marchewka, Zeidler, Mahnke – Werner, Kahle (46. Breitsprecher) – Yardimci, Schmidt, Sühl – Galster

Bank:

Otte – Breitsprecher

Trainer:

Thorsten Sasse

Betreuer:

Heiko Wistrach

Spielverlauf:

0:1 Schmidt (5.)

0:2 Galster (7.)

0:3 Yardimci (28.)

0:4 Galster (32.) per Elfmeter

0:5 Werner (44.)

0:6 Sühl (67.)

0:7 Schmidt (79.)

Kreispokal Nachbericht: SV Barnsted – SC Lüneburg I

0:10 in Barnstedt = 1 Runde weiter!

In der ersten Runde des Lüneburger Kreispokals traten unsere Salzstadtkicker beim SV Barnstedt an. Dort hat man sich äußerst gut präsentieren und das Spiel in eine einseitige Richtung lenken können. Der SV Barnstedt war völlig chancenlos und mit diesem 0:10 gut bedient.

Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Die Gastgeber igelten sich am eigenen Strafraum förmlich ein und versuchte so das Ergebnis in Grenzen zu halten. Zu groß war einfach der Klassenunterschied. Taten wir uns in der ersten Hälfte noch etwas schwer die passenden Lücken zu finden, so wurde es mit zunehmender Spielzeit leichter zumal bei den Gastgebern die Kräfte mehr und mehr nachließen. So fielen die Tore zwangsläufig sodass der Sieg in entsprechender Höhe absolut verdient ist.

In der zweiten Runde trifft unsere erste Herrenmannschaft auf den TuS Barendorf. Das Spiel war für den 06.08.2017 angesetzt. Da aber an diesem Tag in Ochtmissen das Edgar Schaub Turnier stattfindet, wird das Spiel in Barendorf ausgetragen. Spielbeginn ist 17:00 Uhr.
 
Aufstellungen:

SV Barnstedt
Jörg Rudzinski – Florian Westerbur ( 20. Mohammad Al Mohammad ), Jan Rudzinski, Thomas Eilhard, Thorsten Müller ( 54. Andre Salwik ) – Damian Issmer, Abdalrhman Kuri, Ahmad Hussein (46. Lars Schwieger ) , Marcel Victor Stroda, Fabian Brandenburg – Driss Kaach

SC Lüneburg
Marc Heuer – Eike Machel, Alexander Huber, Lars Halbensleben, Nico Prochnau ( 46. Robert Foged ) – Lars Gerasch, Johannes Tatge ( 46. Yannick Hafke ), Paul Herbst, Tim Jurischka, Timo Dietterich – Dustin Rusteberg

Tore:
0:1   10 Min. Dustin Rusteberg
0:2   23 Min. Alexander Huber
0:3   37 Min. Lars Halbensleben
0:4   44 Min. Johannes Tatge
0:5   47 Min. Timo Dietterich ( Strafstoß )
0:6   55 Min. Tim Jurischka
0:7   74 Min. Timo Dietterich
0:8   87 Min. Dustin Rusteberg
0:9   89 Min. Dustin Rusteberg
0:10 90 Min. Dustin Rusteberg
 
 

Lüneburger Kinderfest 2017

Am letztem Wochenende war es wieder soweit: die Landeszeitung hat erneut das Lüneburger Kinderfest im Clamartpark ausgerichtet.
Und wie bereits im vergangenen Jahr, durfte die Jugendabteilung des SC Lüneburg wieder daran teilnehmen.

Hier ging es vor allem darum, den Kleinen ein abwechslungsreiches Angebot an Spiel, Spaß und Bewegung anzubieten. Ziel war es, den Kids die Möglichkeit zu geben sich auszutoben und ihnen auf spielerische Art und Weise die Wichtigkeit von Sport – unabhängig von der Gattung – zu vermitteln.

Der SCL hat dazu ein Kleinfeld eingerichtet, auf dem diverse Ballsportspiele angeboten wurden. Natürlich haben es sich die Helfer auch nicht nehmen lassen den Fußball rollen zu lassen. Der Stand und das Angebot wurden reichlich in Anspruch genommen.