Schlagwort: Reservepokal

Reservepokal Nachbericht: Lüneburger SV II – SC Lüneburg II

Einzug ins Achtelfinale!

Durch einen 2:0 Sieg in der ersten Runde des Reservepokals beim Lüneburger SV II, feierten unsere Salzstadtkicker einen gelungenen Start in die Saison 2017/18.
 
Die Rahmenbedingungen für das erste Pflichtspiel der neuen Saison waren alles andere als optimal. Der Platz war durch ein American Football-Spiel am Vortag leider sehr in Mitleidenschaft gerissen worden. Und auch abseits dessen hätte der Platz an so mancher Stelle etwas mehr Kreide und weniger hohen Rasen vertragen können. Dennoch hat sich die Zweite des SCL davon nicht beeinflussen lassen und versuchten vom Anpfiff an, den Ball sowie Gegner laufen zu lassen.
Nachdem bereits in den ersten Minuten sowohl Mazlum Yardimci als auch Wilko Galster ihre Chancen nicht nutzten, war es letztlich doch Mazlum Yardimci der seine zweite Tormöglichkeit zur frühen 1:0 Führung in der 13 Spielminute nutzen konnte. Die Gastgeber waren zusehens darauf bedacht, weitere Tore zu verhindern und kamen lediglich durch Einzelaktionen mal in die Nähe des Strafraumes. Sebastian Kahle und Ralf Otte hatten im zentralen Mittelfeld das Heft fest in der Hand und leiteten immer wieder neue Angriffe ein, die jedoch weder von Galster noch von Haunert oder Kroenig genutzt werden konnten.
 
Zu Beginn der zweiten Halbzeit feierte dann Danny Sühl sein Debüt im Trikot des SCL und übernahm die Position von Wilko Galster. Auch in den zweiten 45 Minuten vermochte es der Lüneburger SV II nicht die Defensive um Dennis Marchewka ernsthaft in Verlegenheit zu bringen. Vielmehr ließen beim Gastgeber die Kräfte nach, wodurch sich mehr Räume ergaben, die jedoch nicht konsequent genug ausgenutzt wurden. Das große Manko unserer Salzstadtkicker an diesem Tag war sicherlich die Chancenverwertung. Nachdem Danny Sühl, Mazlum Yardimci, Sebastian Kahle und Daniel Mahnke allesamt knapp scheiterteten, gelang Constantin Haunert in der 75 Minute mit dem 2:0 die Vorentscheidung. Ein von ihm getretener Freistoss aus dem linken Halbfeld segelte an Freund und Feind vorbei, landete im rechten Toreck und besiegelte somit das Endergebnis.

Als Fazit bleibt zu sagen, dass sich trotz herausfordernder Platzverhältnisse kein SCL'er verletzt hat und wir für unsere Spielweise mit einem Sieg belohnt wurden. In den nächsten Trainingseinheiten gilt es jetzt die defizite im Torabschluß zu verbessern damit es im ersten Ligaspiel dann besser klappt.
 
Aufstellung:
Jonas Weinholz
Merlin Nikulka – Dennis Marchewka – Florian Wistrach – Daniel Mahnke
Ralf Otte (53. Marcel Werner) – Sebastian Kahle
Oliver Kroenig (62. Frederick Gringel)– Mazlum Yardimci – Constantin Haunert
Wilko Galster (46. Danny Sühl)
 
Bank:
Martin Schierloh – Danny Sühl – Frederick Gringel – Marcel Werner
Trainer:
Thorsten Sasse
Betreuer:
Heiko Wistrach
 
Spielverlauf:
1:0  (13. Minute Mazlum Yardimci)
2:0  (75. Minute Constantin Haunert)

Reservepokal Vorbericht: Lüneburger SV II – SC Lüneburg II

Endlich geht es wieder los!

Zum Abschluß der 5. Vorbereitungswoche geht es für die zweite Herrenmannschaft unserer Salzstadtkicker am kommenden Sonntag um 13:00 Uhr in der 1. Runde des Reservepokals beim Lüneburger SV II in das erste Pflichtspiel der Saison 2017/18.

In den letzten Wochen wurde fleißig auf den Saisonstart hingearbeitet und nicht nur der Trainer Thorsten Sasse freut sich, dass es jetzt endlich wieder losgeht. Die Vorbereitung hat natürlich immer seinen besonderen Reiz, alleine schon weil der Kader sich verändert hat und sich somit ein neuer Teamgeist entwickelt. Herausfordernd für den Trainer ist aber, dass jeder Fussballer an den Wochenenden dann auch wieder um Punkte mit spielen und nicht nur Testspiele bestreiten möchte.
Die Vorbereitung im allgemeinen verlief, abgesehen von den Verletzungen von Yannic Hoffmann und Nils Schierloh, sehr gut. Alle Spieler haben sehr gut mitgezogen und sich eine gute Basis erarbeitet um eine erfolgreiche Hinserie zu spielen.

Das letzte Aufeinandertreffen mit der zweiten Mannschaft des Lüneburger SV ist noch in guter Erinnerung da unsere Salzstadtkicker durch das 2:0 den Sieg im Ligapokal feiern konnten. Da sich die Mannschaft des Lüneburger SV II danach aufgelöst hat und mehrheitlich zum VFL Lüneburg wechselte hat die heutige Mannschaft sicher nur wenig mit dem Team aus dem letzten Aufeinandertreffen zu tun. Über die Qualitäten lässt sich daher nur wenig sagen – spielt in der Vorbereitung auf das Spiel aber auch keine Rolle. In erster Linie galt es in den letzten Wochen sich die Grundlagen für die Hinserie zu erarbeiten und sich jetzt, unabhängig vom Gegner, auf den taktischen Bereich sowie die Feinabstimmung zu konzentrieren. Als klassenhöhere Mannschaft haben wir den Favoritenstempel auf der Stirn. Doch unabhängig davon will die Zweite des SC Lüneburg auch in dieser Saison wieder zeigen, das im Pokal mit ihnen zu rechnen ist.

Personell werden neben den verletzten Yannic Hoffmann und Nils Schierloh auch Florian Schmidt (Urlaub), Max Zeidler und Ole Wiese (beide privat verhindert) fehlen. Bei Danny "Arno" Breitsprecher kommt ein Einsatz nach Verletzung ebenfalls noch zu früh. Dafür werden aber sowohl Frederick Gringel als auch Danny Sühl im Kader stehen und könnten am Wochenende ihr Pflichtspieldebüt für den SC Lüneburg geben.
 
Begleiten Sie uns nach Kaltenmoor, um sich einen persönlichen Eindruck von einem SCL zu machen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Nachbericht: Reservepokal

Traum vom Finale trotz starker Leistung geplatzt

Es war angerichtet und sollte ein großer Tag für unsere Salzstadtkicker werden aber leider hatte der „Fussballgott“ für den gestrigen Tag etwas anderes angedacht. Extra für das Pokalspiel gegen den Titelverteider aus Scharnebeck kam unser Physiotherapeut Friedhelm Kremonke bei unserer 2. Herren vorbei und sorgte dafür, dass unser angeschlagener Kapitän Martin Schierloh sowie Meverick Jonas einsatzfähig waren und wir somit 16 hochmotivierte Spieler im Kader hatten. Bei äußerlich hervoragenden Bedingungen bot nicht nur das Aprilwetter seine ganze Vielfalt sondern auch das Spiel bescherte den, auch dank des anschließendem Osterfeuers, zahlreichen Zuschauern alle Farcetten eines Fussballspieles.Unsere Salzstadtkicker starteten nicht nur im übertragenen Sinne mit einer ordentlich Portion Rückenwind in das Spiel. Man merkte das die Siegesserie das Selbstvertrauen jedes einzelnen gestärkt hatte und so war von einem 2 Klassenunterschied nichts zu merken. Fabian Paulsen zog, wie in den bisherigen Pokalspielen, im Mittelfeld die Fäden und verlagerte immer wieder geschickt das Spielgeschehen. Im Angriff leitete Danny „Arno“ Breitsprecher das Pressing ein und unsere Salzstadtkicker konnten die daraus folgenden wichtigen „zweiten Bälle“ für sich gewinnen. Das taktische angedachte Konzept wurde hervoragend umgesetzt und der Titelverteidiger kam in der kompletten ersten Halbzeit nicht aus der eigenen Hälfte heraus. Mit viel Einsatz und guten Spielkombinationen konnten so einige Torchancen herausgespielt werden die jedoch entweder vom Scharnebecker Torwart parriert wurden oder knapp neben das Gehäuse der Gäste gingen.

In der zweiten Halbzeit hatte nun Scharnebeck Rückenwind und übernahm nun zunächst das Spielgeschehen. Unseren Salzstadtkickern gelang es in dieser Phase nicht ihre spielerischen Fähigkeiten einzubringen und so wurde versucht mit langen Bällen aus der eigenen Hälfte zu kommen, welche jedoch leichte Beute für die Gäste waren und diese direkt den nächsten Angriff einleiten konnten. In der 60. Minute war es dann nach einer Reihe von Standartsituationen ein Scharnebecker der freistehend im 16er eine Ecke in die Maschen köpfen konnte. 

Der Rückstand wirkte wie eine Art Wegruf für unsere Salzstadtkicker die nun wieder spielerisch das Heft in die Hand nahmen während sich Scharnebeck in die eigene Hälfte zurückzog und die Führung über die Zeit bringen wollte. Um den Druck weiter zu erhöhen wurde in der Abwehr auf eine 3er Kette umgestellt und dafür mit Meverick Jonas ein weiterer Stürmer gebracht. Diese Umstellung sollte sich bezahlt machen als eben dieser in der 80. Minute den Ball aus dem Gewühl heraus zum hochverdienten 1:1 in die Maschen schob. In der folgezeit, inklusive 10 Minuten Nachspielzeit, entwickelte sich endgültig ein spannender Pokalfight in den beide Manschaften alles in die Waagschale warfen und den entscheidenen Treffer zu makieren. Nachdem sowohl Scharnebeck als auch unsere Salzstadkicker ein paar brenzlige Situationen überstanden hatten musste die Entscheidung, um den Einzug ins Finale, im Elfmeterschießen fallen.

Nachdem jeweils die ersten drei Schützen beider Manschaften verwandelt hatten war es Dennis Marchewka der als erster Schütze nicht treffen konnte. An drei der bisherigen vier Elfmeter war unser Torwart Jonas Weinholz bereits dran konnte sie aber nicht entscheidend parrieren. Der fünfte und letzte Elfmeter der Scharnebecker ging von der Unterkannte der Latte ins Tor und somit gewannen diese am Ende glücklich das Halbfinale und ziehen ins Finale des Reservepokals ein.

Für unsere Salzstadtkicker heißt es nun die Köpfe nicht hängen zu lassen und auf dieser starken Leistung aufzubauen. In den nächsten Wochen stehen noch 5 Meisterschaftsspiele an in denen es um die Meisterschaft und den Aufstieg in die 2. Kreisklasse geht.

Aufstellung:
Jonas Weinholz

Marcel Werner – Dennis Marchewka – Martin Schierloh (75. Meverick Jonas) – Ralf Otte

Alexander Huber – Fabian Paulsen

Yannick Hafke (65. Constantin Haunert) – Florian Schmidt – Mazlum Yardimci

Danny Breitsprecher
Bank:

Merlin Nikulka – Max Zeidler – Ole Wiese – Meverick Jonas – Constantin Haunert
Trainer:

Thorsten Sasse

Betreuer:

Heiko Wistrach – Udo Kölling

Spielverlauf:

0:1 Jabor (60. Minute)

1:1 Meverick Jonas (80. Minute)