Schlagwort: Vorbericht

Vorbericht: SC Lüneburg – Lüneburger SV

Endlich rollt der Ball wieder!

Mit dem morgigen Spiel bei der Lüneburger SV startet auch die erste Herrenmannschaft des SC Lüneburg endlich in die Rückrunde.

Nachdem in den letzten Wochen an Fußball nicht zu denken war, sind die Jungs froh wieder gegen den Ball treten zu können. Der Auftritt morgen bei der LSV ist der Auftakt von noch 17 auszutragenden Spielen. Nachdem wir das Hinspiel unnötig verloren hatten, brennen wir natürlich auf die Revanche – und mit einem Sieg auf einen guten Start sowieso. Dieser ist wichtig, um unsere gesteckten Ziele zu erreichen. Die LSV hat bereits zwei Spiele in der Rückrunde absolviert: in Hohnstorf und Neetze setzte es deutliche Niederlagen. Sie haben also etwas gut zu machen und angeschlagene Boxer sind…… naja ihr kennt das ja.

Wir müssen schon eine konzentrierte und gute Leistung bringen, um die 3 Punkte mit aus Kaltenmoor zu nehmen. Die Salzstadtkicker haben gut trainiert. Alle Spieler sind fit und brennen auf das Spiel.

Vorbericht: STV Artlenburg – SC Lüneburg II

Der Ball soll endlich wieder rollen!

Nachdem witterungsbedingt sowohl das Spiel beim MTV Sodersdorf als auch das Heimspiel gegen den SV Karze ausgefallen sind, soll das Fußballjahr 2018 für unsere Salzstadtkicker am Mittwoch beim STV Artlenburg nun endlich beginnen.

Die Mannen aus Artlenburg wurden in dieser Saison, ebenso wie unsere Salzstadtkicker, nicht gerade vom Glück verfolgt und konnten mit bisher 8 Spiele sogar noch eines weniger austragen als unsere Jungs vom SCL II. Die daraus resultierenden 13 Punkte entsprechen sicherlich nicht ihrem Anspruch, denn als Absteiger aus der 1. Kreisklasse haben sie sich sicherlich einiges mehr versprochen. Das als eingeschworen Truppe bekannte Team wird sich daher für dieses Jahr einiges vorgenommen haben, um ihren Ansprüchen noch gerecht zu werden. Entsprechend konzentriert müssen die Jungs von Thorsten Sasse ans Werk gehen, damit es Ihnen nicht so ergeht wie im vergangenen Jahr unserer 1. Herren, als diese im Kreispokal Artlenburg im Elfmeterschießen unterlagen.

In den letzten Trainingseinheiten ging es bereits ordentlich zur Sache, um einen der begehrten Plätze in der Startaufstellung zu ergattern. Auch wenn es durch die lange Winterpause sicherlich ein Kaltstart wird und vieles noch nicht rund laufen wird, so ist die Vorfreude deutlich zu spüren und genau diese gilt es auf den Platz mitzunehmen. Vom Kader her werden mit Merlin Nikulka (Urlaub) und Dennis Marchewka (Arbeit) zwar zwei Stützen in der Abwehr fehlen. Dafür stehen mit Nils Hebestreit, Philipp Redl und Simon Anders aber auch drei Winterneuzugänge im Kader, die ihrem ersten Pflichtspieleinsatz für den SC Lüneburg entgegenfiebern.

Die Mannschaft, wie auch die Verantwortlichen des SC Lüenburg würden sich freuen, wenn sie unsere Salzstadtkicker am Mittwoch mit nach Artlenburg begleiten, um die ersten Punkte des Jahres mit nach Hause zu nehmen.

Vorbericht: SC Lüneburg II – Ochtmisser SV II

Mit einem Derby ins Jahr 2018

+++ Update +++

Spielausfall auf Kreisebene für das Wochenende 16.-18.02., sodass das Spiel gegen den OSV ausfällt.

+++

Die Winterpause neigt sich langsam dem Ende und so denn es das Wetter zulässt, starten unsere Salzstadtkicker nach knapp 4 Monaten (!) ohne Pflichtspiel am kommenden Sonntag gegen die 2. Mannschaft des Ochtmisser SV ins Jahr 2018.

Die zweite Garnitur der Wikinger ist sehr stark in die Saison gestartet und führte lange Zeit die Tabelle zusammen mit dem SV Göhrde an. Dieses Niveau konnten sie jedoch nicht halten und je näher der Winter kam, desto mehr zeigte auch die Leistungskurve abwärts. Am Ende der Hinserie liegen Sie dennoch auf dem 4. Tabellenplatz und erreichten zudem das Halbfinale des Reservepokals.

Die Erinnerungen an das Hinspiel sind durchwachsen. Auf der einen Seite war es das erste Spiel unserer Salzstadtkicker in der 2. Kreisklasse. Auf der anderen Seite mussten wir trotz einer ganz ordentlichen Leistung damals noch Leergeld zahlen und die Punkte den Wikingern überlassen. Auch wenn das am Ende recht deutliche 0:3 den Spielverlauf nicht wiederspiegelte, so wurde in diesem Spiel sehr deutlich, dass die 2. Kreisklasse uns einiges mehr abverlangt. Wir mussten uns steigern, um auch in dieser Liga erfolgreich Fußball spielen zu können.

Aufgrund der Witterungsverhältnisse in den letzten Wochen sowie der langen Spielpause wird es für beide Mannschaften ein richtiger Kaltstart werden. Es konnte in der Wintervorbereitung zwar an der Grundlagenausdauer gearbeitet werden aber gerade im taktischen Bereich war es nur bedingt möglich etwas zu machen. Und auch wenn immerhin ein Testspiel gegen den FC Roddau ausgetragen werden konnte, kann von eingespielten Abläufen sicherlich nicht die Rede sein. Da die Platzverhältnisse zudem nicht gerade den feinen Fußball untermalen werden, wird vieles über die Einstellung und den Einsatz gehen.

Vom Kader her wird es unter anderem darauf ankommen, inwieweit Erkältungen bis zum Spieltag auskuriert sein werden. Angedacht ist jedoch der Einsatz der beiden Winterneuzugänge aus Wittorf Philipp Redl und Nils Hebestreit und auch Abdullah Alarnout steht vor seiner Premiere im Trikot unserer Salzstadtkicker.

Die Mannschaft, wie auch die Verantwortlichen würden sich freuen, wenn sie den SC Lüneburg am kommenden Sonntag um 13:00 auf dem Sportgelände in Ochtmissen unterstützen!

Vorbericht: SV Karze – SC Lüneburg II

Serie ausbauen

Nach zwei erfolgreichen Wochen mit Siegen gegen den MTV Handorf II und den MTV Soderstorf, geht es für unsere 2. Herren am Sonntag in der 2. Kreisklasse Lüneburg mit einem Auswärtsspiel beim SV Karze weiter.

Der SV Karze profitierte in den beiden vorangegangen Saisons vom Rückzug anderer Mannschaften und konnte somit trotz sportlichem Abstieg jeweils die Klasse halten. Allgemein hat sich die Mannschaft den Ruf einer sportlich sehr fairen Truppe erarbeitet, die in der Vergangenheit trotz deutlicher Niederlagen zum Teil sogar in Unterzahl antrat und sich somit den Respekt im Kreis verdient hat!

Neben der Ehre scheint es dem SV Karze in dieser Saison auch zu gelingen wieder etwas Ruhm einzuheimsen. Neben dem Gewinn des Bleckeder Stadtpokals in der Vorbereitung, konnten sie in der bisherigen Saison bereits 7 Punkte sammeln und mussten sich hierbei lediglich dem SV Göhrde geschlagen geben.

Unsere Salzstadtkicker sollten also gewarnt sein und den Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen. Trotzdem werden sie nach den letzten Siegen mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen nach Karze fahren, um die Siegesserie auszubauen und die Punkte gegen den Tabellennachbarn mit nach Lüneburg zu nehmen.

Nicht dabei helfen können werden Mazlum Yardimci und Niels Schierloh die weiterhin verletzungsbedingt fehlen. Auch Ralf Otte, Florian Schmidt, Ole Wiese sowie der zuletzt stark aufspielende Max Zeidler werden aus beruflichen/privaten Gründen nicht zur Verfügung stehen. Beim angeschlagenen Dennis Marchewka wird sich kurzfristig entscheiden ob er zur Verfügung steht. Hingegen wird Florian Wistrach nach beruflicher Abwesenheit wieder zum Team stoßen und auch Martin Schierloh wird nach seinem Comeback gegen Soderstorf wieder voll zur Verfügung stehen.

Die Mannschaft, wie auch die Verantwortlichen würden sich freuen, wenn sie den SC Lüneburg am kommenden Sonntag um 17:00 auf dem Sportgelände des SV Karze unterstützen!

Vorbericht: SC Lüneburg II – MTV Soderstorf

Schwung mitnehmen

Nach dem ersten Saisonsieg unserer Salzstadtkicker gegen die zweite Herren des MTV Handorf, geht es für das Team von Trainer Thorsten Sasse am kommenden Sonntag gegen den MTV Soderstorf um die nächsten Punkte in der 2. Kreisklasse Lüneburg.

Der MTV Sodertorf ist einer der Vereine, die sich nach einer schwachen Saison 2016/2017 am Ende durch einen Kraftakt doch noch in die Abstiegsrelegation haben retten können. Dort unterlagen sie jedoch dem TSV Bardowick II und setzten damit leider den anhaltenden Abwärtstrend der letzten Jahre fort. Auch in dieser Saison lief es bei ihnen bisher eher holprig. Im Pokal schieden sie bereits in der 1. Runde aus und auch das erste Ligaspiel gegen den SV Karze ging verloren.

Der SCL II hat sich nach anfänglichen Schwierigkeiten an die höhere Liga gewöhnt und will den Schwung vom verdienten Auswärtssieg mit in die Partie nehmen. Neben Danny (Arno) Breitsprecher, der in Handorf bereits sein Comeback nach längerer Verletzung feierte, wird auch Merlin Nikulka nach Urlaub wieder zurück in den Kader kehren. Martin Schierloh konnte die Woche zwar wieder ins Training einsteigen, ein Einsatz am Wochenende kommt hier allerdings noch zu früh und so wird er wie auch Ralf Otte, Mazlum Yardimci, Niels Schierloh und Florian Wistrach nicht zur Verfügung stehen.

Am Sonntag also auf nach Ochtmissen, um den SCL anzufeuern.

Vorbericht: SV Scharnebeck – SC Lüneburg

Wieder ein Knaller

Am Sonntag um 15:00 Uhr treten die Salzstadtkicker beim SV Scharnebeck an. Die Scharnebecker gelten auch in dieser Saison wieder zu den Top-Favoriten. Mit 7 Punkten und 7:6 Toren ist der Start gelungen, auch wenn sich die Scharnebecker sicher mehr versprochen haben. Allerdings wiegen die Abgänge von Toptorjäger Fricke, Döring und Makai doch schwerer als angenommen. Trotz allem erwartet uns wieder eine schwere Auswärtsaufgabe. Die Gastgeber treten sehr organisiert auf, stehen defensiv gut und spielen über die Außenpositionen stets ein gefährliches Fußballspiel. Um in Scharnebeck erfolgreich zu sein, bedarf es von uns eine Topleistung.

Wir sehen uns am Sonntag um 15:00 Uhr in Scharnebeck.

Vorbericht: Dynamo Lüneburg II – SC Lüneburg II

englische Woche

Durch die vielen verletzten, erkrankten und abwesenden Spieler, konnte die 2. Herren unserer Salzstadtkicker am vergangenen Wochenende das Heimspiel gegen den SV Göhrde leider nicht austragen. Da die Gäste leider nicht bereit waren das Spiel zu verlegen, wird dieses nun mit 5:0 für die Mannen aus Göhrde gewertet. Durch die vorherige Niederlage gegen die 2. Mannschaft des Ochtmisser SV rutschen unsere Salzstadtkicker damit auf den 11 Tabellenplatz der zweiten Lüneburger Kreisklasse.

Bevor es am kommenden Sonntag um 15:00 in der 2. Kreisklasse beim MTV Handorf II wieder um Ligapunkte geht, heißt es in dieser Woche Ärmel hochkrempeln und sich gegen den negativen Trend stemmen.

Mit einem Sieg im morgigen Achtelfinale des Reservepokales könnten unsere Salzstadtkicker den letztjährigen Erfolg wiederholen und erneut ins Viertelfinale des Pokalwettbewerbes einziehen. Auch wenn Dynamo Lüneburg II in der 4. Kreisklasse spielt, gilt es dieses Spiel gerade in Hinblick auf die letzten zwei Wochen ernst zu nehmen und sich nicht im Vorwege schon als sicheren Sieger zu sehen. Vielmehr wird es entscheidend sein, Sicherheit in das eigene Spiel zu bekommen und sich darüber das Selbstvertrauen zu erarbeiten.

Auch wenn am Mittwoch weiterhin 7 Spieler nicht zur Verfügung stehen werden, sieht es vom Kader her besser aus und es werden um 19:30 an den Sülzwiesen 11 Spieler des SC Lüneburg II auf dem Platz stehen, die das Spiel gewinnen wollen!

Vorbericht: SC Lüneburg – SV Eintracht Lüneburg II

Da war wesentlich mehr drin!

Innerhalb von drei Tagen absolvierten die Salzstadtkicker zwei Auswärtspartien beim SV Ilmenau und beim FC Heidetal. Und beide Partien endeten nicht nach dem Geschmack der Lüneburger. So setzte es am Sonntag eine völlig unnötige 3:2 Niederlage beim SV Ilmenau. Völlig indisponiert rannte die Truppe die ersten 20 Minuten über den Platz. So brauchten Benjamin Tillack, Tom Kusack und Marc Alexander ganze 5 Minuten, um die Gastgeber mit 3:0 in Front zu schießen. Erst danach rissen sich die Mannen des SCL zusammen und kamen in der 44. Minute durch Timo Dietterich zum Anschlusstreffer. Nach dem Wechsel setzten die Salzstadtkicker die Ilmenauer gehörig unter Druck. Die Folge war das 2:3 in der 57. Minute durch Robert Foged. Trotz weiterer guter Möglichkeiten reichte es nicht mehr zum Punktgewinn bzw. Sieg.

Bereits am gestrigen Dienstag ging es in Betzendorf gegen den FC Heidetal. Und da stand von Anpfiff an eine ganz andere Mannschaft auf dem Platz. Konzentriert und fokussiert wurde das Spiel angegangen. Es war ein sehr gutes und kampfbetontes Spiel mit hohem Tempo. Das Geschehen spielte sich hauptsächlich zwischen den Strafräumen ab. So blieben Chancen in der ersten Hälfte Mangelware. Die Beste besaß allerdings Timo Dietterich in der 40. Minute. Doch sein Kopfball war zu schwach und somit kein Problem für den Torhüter. Im zweiten Durchgang ging es weiter hoch her. In den Zweikämpfen war ordentlich Musik. Die Gastgeber waren bei ihren Kontern stets gefährlich. Aber nur einmal musste Edgar Zinn sein Können unter Beweis stellen. Zu diesem Zeitpunkt hätten die Lüneburger Salzstadtkicker aber schon in Führung liegen müssen. Robert Foged lief alleine auf den Torwart zu, brachte den Ball aber nicht im Tor unter. Nachdem auch Timo Dietterich und Nils Fior ihre Chancen nicht nutzen konnten, blieb es beim torlosen Remis.

Am Samstag begrüßen wir um 14:00 Uhr die SV Eintracht II in Ochtmissen. Die Eintracht ist noch nicht so richtig in der Liga angekommen. Nach drei Spieltagen hat man sich mehr versprochen als nur den einen Punkt, der zu Buche steht. Trotzdem sollten wir den Gegner nicht unterschätzen. Uns erwartet wieder ein schweres Spiel, dass wir nur erfolgreich bestreiten werden, wenn wir wieder an unsere Leistungsgrenze gehen.

Kreispokal Vorbericht: TuS Barendorf – SC Lüneburg

Ziel Viertelfinale

Im Achtelfinale des Kreispokals tritt die erste Herrenmannschaft des SCL am Sonntag um 17:00 Uhr beim TuS Barendorf an. Ursprünglich war ein Heimspiel ausgelost worden, aber durch ein Jugendturnier am Wochenende steht beim OSV kein Platz zur Verfügung.

Das sollte die SCL'er aber nicht von ihrem Vorhaben abbringen, ins Viertelfinal einzuziehen. Allerdings wird eine Topleistung vonnöten sein, um die nächste Runde zu erreichen. Der TuS Barendorf ist eine gestandene Kreisligatruppe, die auch in diesem Jahr wieder zu den Favoriten zählt. Verzichten muss Barendorfs Trainer Frank Kathmann allerdings auf seinen Topstürmer Marcel Otte, der den Verein im Sommer verlassen hat. Ob die Neuzugänge die Lücke schließen können, bleibt abzuwarten. Uns erwartet ein intensives Spiel, denn Barendorf kommt hauptsächlich über den Kampf und der mannschaftlichen Geschlossenheit. Ich denke aber, dass die Salzstadtkicker gut vorbereitet in die Partie gehen und gute Chancen haben ihr Ziel zu erreichen.

Wir sehen uns am Sonntag um 17:00 Uhr in Barendorf!

Vorbericht: SC Lüneburg II – TUS Erbstorf II

Saisonabschluß

Für unsere Salzstadtkicker geht es im letzten Pflichtspiel der Saison 2016/2017 zu Hause in Ochtmissen gegen den TuS Erbstorf II. Für beide Mannschaften geht es in diesem Spiel noch um etwas, so dass ein lockerer Sommerkick sicher nicht zu erwarten ist. Wärend der TuS Erbstorf II noch Punkte benötigt, um den Abstieg in die 4. Kreisklasse zu verhindern, ist für unsere Salzstadtkicker nach der unglücklichen Niederlage am letzten Wochenende in Bardowick noch ein Punkt nötig, um den theoretisch sicheren Aufstieg zu finalisieren.Das Hinspiel in Erbstorf konnten die SCL Kicker sicher mit 5:0 für sich entscheiden und das Ergebnis hätte bei besserer Chancenverwertung auch noch höher ausfallen können. Eine Parallele lässt sich daher aber trotzdem nur schwer ziehen, da die kräftezehrende Saison deutliche Spuren hinterlassen hat. Wie bereits in Bardowick, ist die Personaldecke insgesamt wieder extrem dünn und so werden vermutlich einige Spieler sowohl im Vorspiel der Ersten Herrenmannschaft, als auch in der zweiten Mannschaft unserer Salzstadtkicker zum Einsatz kommen. Mit Sicherheit dabei sein wird Alexandar Tsekov, der aufgrund eines Wohnortwechsels sein letztes Spiel im Trikot des SCL bestreiten und seine Schuhe fortan in Hamburg schnüren wird.

Die Spieler der ersten, als auch der zweiten Mannschaft des SC Lüneburgs würden sich über ihren Besuch beim letzten Spiel der Saison freuen um im Anschluß gemeinsam den Abschluß der Saison zu feiern!