Schlagwort: Vorbericht

Vorbericht: SC Lüneburg II – TV Neuhaus II

Den Mai vergolden

Nach der kurzfristigen Absage des Dahlenburger SK II am letzten Wochenende starten unsere Salzstadtkicker mit dem Heimspiel gegen den TV Neuhaus II nun in den letzten Monat der Saison 2016/2017.
Natürlich hätten wir anstelle eines Trainingsspieles lieber gegen Dahlenburg gespielt. Das nicht nur wegem dem schönen Wetter oder dem vollen Kader, sondern vor allem auch, um im Spielrhythmus zu bleiben. Denn ein Punktspiel gegen einen Verein aus dem starken Fußballkreis Lüneburg lässt sich nun mal mit keinem Training simulieren.

Auf der anderen Seite konnten wir die zwei spielfreien Wochen dazu nutzen, um die Akkus noch einmal aufzuladen und Spielabläufe zu verfeinern. Das Ziel der zweiten Mannschaft des SCL ist daher: mit vollem Elan die letzten 4 Spiele der Saison anzugehen.

Mit dem TV Neuhaus II erwartet den SCL II hier nicht nur eine kampfstarke Truppe, sondern auch eine Mannschaft, die derzeit zwar drei Spiele mehr absolviert hat aber in der Tabelle vor uns liegt und diese Platzierung sicher mit allen Mitteln verteidigen wird.

Bereits beim knappen 1:0 Sieg im Hinspiel zeigten die Neuhauser vollen Körpereinsatz und warfen sich in jeden Zweikampf. Für unsere Salzstadtkicker heißt es also nicht nur einen kühlen Kopf bewahren, sondern auch Geduld beweisen, um mit spielerischer Qualität die Punkte in Ochtmissen zu behalten.

Die Trainingsbeteiligung ist nach wie vor sehr ordentlich und auch wenn neben den langzeitverletzten Kevin Fischer und Mirco Wenzel auch Merlin Nikulka (privat verhindert), Marcel Werner und Sebastian Kahle (beide verletzt) fehlen werden, ist das Gedränge um die Plätze in der Startelf auch dank des wiedergenesenen Florian Wistrach groß.

Besuchen Sie uns also gerne am Sonntag in Ochtmissen und unterstützen Sie einen aufstrebenden Fußballverein in der Region Lüneburg. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Vorbericht: SC Lüneburg – SV Barnstedt

Siegesserie fortsetzen

Nach dem Sieg am letzten Wochenende beim FC Heidetal II und dem vorrücken auf den 2. Tabellenplatz geht es nun zuhause im Ligapokal gegen die Manschaft des SV Barnstedt.

Zwar können wir unseren Titel in diesem Pokal nicht mehr verteidigen aber trotzdem wollen wir weiteres Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben sammeln und vorallem das Spiel nutzen um die Abläufe im Aufbauspiel weiter zu verbessern. Mit Alexander Huber, Florian Schmidt und Sebastian Kahle werden uns am Wochenende 3 Spieler nach Verletzungen bzw. Urlaub wieder zur Verfügung stehen. Hingegen werden Marcel Werner (verletzt) und Yannick Hafke (privater Termin) nicht zur Verfügung stehen. Der SV Barnstedt ist nach einjähriger Abwesenheit in dieser Saison neu in der 4. Kreisklasse gestartet und befindet sich hier sicherlich noch in der Findungsphase. Die Trainingsbeteiligung als auch die Intensität waren in der Woche sehr gut von daher haben wir was die Aufstellung angeht die Qual der Wahl und werden auf jedenfall eine Schlagkräftige Truppe auf dem Rasen bekommen.

Vorbericht: SC Lüneburg – TuS Barendorf

Barendorf ist unangenehm.

Mit dem TuS Barendorf stellt sich ein starker und unangenehmer Gegner vor. Die Truppe von Frank Kathmann ist hervorragend aus der Winterpause gekommen. Alle absolvierten Spiele wurden gewonnen und das mit einem Torverhältniss von 10:0 Mit 41 Punkten ist die Truppe weiterhin voll im Titelrennen. Zudem stellen sie mit Marcel Otte auch den Toptorjäger ( 23 Treffer ).

Das wird eine harte Nuss, die es aber zu knacken gilt. Wir sind von unseren Qualitäten überzeugt und haben gute Chancen den TuS Barendorf zu besiegen. Vom Kader her sind wir gut aufgestellt und jeder hat richtig Bock auf dieses Spiel. Zudem wollen wir uns für die unglückliche 2:3 Hinspielniederlage revanchieren.

Seien Sie am Sonntag beim Heimspiel in Ochtmissen dabei und unterstützen sie die #Salzstadtkicker. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Vorbericht: FC Heidetal II – SC Lüneburg II

Nach dem Sieg am letzten Sonntag gegen den TSV Gellersen III und dem vorrücken auf Tabellenplatz 3. freuen wir uns jetzt auf das Spiel beim Tabellenführer.Auch wenn der FC Heidetal II bisher eine sehr gute Saison spielt und sich kaum Ausrutscher geleistet hat fahren wir sehr selbstbewusst zum Spiel und wollen uns dort nicht nur mit 3 Punkten, sondern auch mit der Tabellenführung belohnen. Wie man bei ihnen gewinnt, haben wir bereits beim 5:0 in der 2. Runde des Reservepokals gezeigt und auch wenn das Spiel zu Beginn der Saison war nehmen wir das als gutes Ohmen.

Die Stimmung wie auch die Trainingsbeteiligung ist stetig steigend und die Abläufe passen von Woche zu Woche besser. Wie hoch die Motivation in der Manschaft ist zeigt alleine die Tatsache, dass aufgrund gesperrter Plätze eigenständig Treppenläufe am Schiffshebewerk in Scharnebeck organisiert werden.

Vom Kader her sieht es ähnlich gut aus. Mit Wilko Galster, Constantin Haunert, Mirco Wenzel und Max Zeidler kehren vier verletzte/angeschlagende Spieler wieder in der Kader zurück.Neben dem im Urlaub weilenden Sebastian Kahle steht derzeit damit lediglich hinter dem Einsätz von Florian Schmidt und Alexander Huber noch ein Fragezeichen.

Da für die zweite Wochenhälfte kein Regen angesagt ist und der Platz damit sicher besser bespielbar sein wird als es am letzten Sonntag der Fall war, wird sich beim Aufeinandertreffen des besten Angriffs und der beste Abwehr sicher ein spannendes Fußballspiel entwickeln.

Vorbericht: FC Heidetal – SC Lüneburg

Wir wollen nachlegen.

Nach dem ersten Sieg am letzten Wochenende nach der Winterpause gegen den TuS Brietlingen geht es nun am Sonntag zum FC Heidetal. Die Heidetaler sind durchwachsen aus der Winterpause gekommen. Ein Sieg, ein Unentschieden und zwei Niederlagen stehen zu Buche. Trotzdem erwartet uns ein starker Gegner, der sich in dieser Saison wesentlich mehr ausgerechnet hat. Vor der Saison hat man sich ordentlich verstärkt und die Experten rechneten auch mit dem FC Heidetal. Allerdings verlief der Start alles andere als erwartet und es kam Unruhe auf. In der Winterpause ist der Trainer zurück getreten und durch Marc Bundt ersetzt worden. Marc wird aber bereits im Sommer wieder durch Oliver Klose ersetzt. Also ordentlich was los bei unserem nächsten Gegner.

Das Hinspiel konnten wir mit 6:0 für uns entscheiden. So einfach wird es am Sonntag aber sicher nicht werden. Uns erwartet ein spielerisch guter Gegner, der das Hinspiel vergessen lassen will. Für uns geht es darum jetzt nachzulegen. Wir müssen defensiv stabil sein, den Kampf annehmen, aber auch spielerisch Akzente setzen. Gelingt uns das werden wir erfolgreich sein.